Leader des Cluster EEI

Energie, Ökologie, Innovationen

Erneuerbare Energiequellen
Wir realisieren Projekte im Bereich von Energetik

Cedres und Cluster EEI

Zentrum für Öko-Entwicklung und erneuerbare Energiequellen

Das Zentrum wurde am 11. April 2006 als eine Non-Profit-Stiftung gegründet. Die Haupttätigkeit des Zentrums fokussiert sich auf rechts-organisatorischen und wirtschaftlichen Fragepunkten bezüglich der Lösungen im Bereich von erneuerbaren Energien. Das Zentrum ist auch ein Leader des Clusters EEI. 

Während der Aktivität des wissenschaftlichen Netzwerkes „Energie“ im Rahmen des Niederschlesischen Zentrums für Fortgeschrittene Technologien wurden viele Tätigkeiten vorgenommen, um ein Öko-Energie-Cluster aufzubauen, das durch die Unternehmen aus der Region gemeinnützig sein würde. Die wichtigste Tätigkeiten bezogen sich auf die Abschätzung des Potentials und Einsatz von erneuerbaren Energien in Niederschlesien. Im Vergleich mit Vereinigten Staaten oder Deutschland ist der polnische Markt von erneuerbaren Energien aufsteigend. Die für die Abschätzung der zukünftigen Situation durchgeführte Forschungen zeigen eine dynamische Entwicklung der kleinen und mittleren Unternehmen in kommenden 5-10 Jahren. Der Großteil des Energiepotentials von erneuerbaren Energien werden in unterschiedlichen Arten der Biomasse enthalten. Man sieht ein Bau von hunderten Biogasanlagen in ganz Polen vor. Diese Entwicklung betrifft auch den Einsatz von trockenerer Biomasse, insbesondere vom Stroh. Unter Beachtung von wirtschaftlicher Effizienz der Strom- und Wärmeenergie erzeugenden Biogasanlagen hat Niederschlesien eine Chance, zu einer im Einsatz von erneuerbaren Energien spezialisierten Region zu werden. Das Öko-Energie-Cluster EEI – Energie, Ökologie, Innovationen wurde durch das Niederschlesische Zentrums für Fortgeschrittene Technologien gegründet. Das Ziel dieses Zentrums ist eine Verbindung zwischen Wissenschaftsbereich und Geschäftsbereich zu herstellen. Das Cluster koordiniert Forschungen und Entwicklung des Einsatzes von erneuerbaren Energien in Niederschlesien. Die Cluster-Mitglieder streben nach Anknüpfung von neuen internationalen Kontakten.

Ein Ergebnis des Anstrebens durch Clusters EEI nach einem Aufbau einer transregionalen Zusammenarbeit mit anderen Cluster und Organisationen war die Teilnahme des Clusters EEI an einem internationalen Projekt eccop.net.

Die Hauptziele des Projektes, an dem 12 Organisationen aus 7 EU-Länder (Deutschland, Polen, Tschechien, Estland, Österreich, Slowenien, Italien), teilgenommen hatten, stimmen mit der Tätigkeit des Clusters EEI überein. Das ganze Projekt wurde durch Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH aus Dresden – eine Organisation, die die Wirtschaftsentwicklung in Sachen fördert, koordiniert.

Das Cluster nimmt aktiv an der Organisation von Konferenzen über Umweltschutz und erneuerbaren Energien teil, wofür die 1. Niederschlesische Forum für Erneuerbare Energien (Oktober 2007) und im Rahmen des eccop.net-Projektes organisierte Konferenz „Clean Energy“ (November 2007) die letzen Beispiele sind.